Wie du wieder mit Leichtigkeit durchs Leben (und durch die Weihnachtszeit) gehst…

ium christmas-2971961_640-640x400 Wie du wieder mit Leichtigkeit durchs Leben (und durch die Weihnachtszeit) gehst… Allgemein

Weihnachten bedeutet für viele Menschen leider auch Streß. Geschenke besorgen, einpacken, volle Autobahnen auf dem Weg zur Family, Diskussionen und emotionale Zwistigkeiten mit den Eltern und Co., die Weihnachtsgans muss unbedingt schön knusprig werden und so weiter und so fort…

Aber warum wird die doch eigentlich so besinnliche, liebevolle Weihnachtszeit von vielen als stressig wahr genommen? Warum nur zoffen „wir“ uns ausgerechnet Weihnachten immer wieder mit unseren liebsten Mitmenschen und Co? Warum nehmen wir einkaufen und Auto fahren kurz vor Weihnachten immer wieder als hektisch wahr?

Ganz zu schweigen davon, dass auch generell sehr viele Menschen in unserer Gesellschaft sich in nahezu jeder Situation Streß machen. Egal, was gerade Phase ist: Studium und jeden Tag Vorlesung, kein Studium aber Bewerbungen schreiben müssen, Streß auf Arbeit, noch schnell was einkaufen oder Essen machen müssen etc. pp. Nicht ohne Grund nehmen Krankheiten wie Burnout und Depression stark zu in der heutigen Welt.

ABER: Das muss nicht sein! Es gibt einen Weg für dich, wieder entspannt durchs Leben zu gehen. So wie als Kind, als du alles als so schön leichtgängig und stressfrei wahr genommen hast. Kein Grübeln, keine Hektik, einfach nur Freude und Spaß😊

Zum Beispiel so wie beim Radfahren lernen. Kannst du dich noch erinnern? Du warst bestimmt auch voll im Moment, hast dich aufs Üben konzentriert, warst fokussiert, hattest Spaß und hast dich dann mega gefreut, als du die ersten Meter ohne Stützräder fahren konntest. Stolz und mit strahlenden Augen!

Fakt ist: Streß geschieht nicht nur im Äußeren. Streß ist vielmehr in dir, ist das, was in dir passiert. Du produzierst den Streß selbst. Genau wie Glück, also glücklich sein. Das hat nichts, beziehungsweise nur sehr wenig mit äußeren Gegebenheiten zu tun.

Natürlich wird der Streß noch ein bisschen größer, wenn du z.B. schon unglücklich bist und dann auch noch mit deinem alten, kaputten Auto zu einem Termin fahren musst. Du bist unglücklich, sowieso schon spät dran, versuchst schnell zu fahren, aber das Auto macht schlapp – wieder Streß! Es taucht noch mehr Streß auf. Wenn du dich aber in solchen Situationen bewusst wieder in einen guten Zustand bringst, kannst du auf einmal mühelos aufs Gas drücken, kommst im genannten Beispiel vielleicht sogar noch pünktlich, zumindest aber glücklich und freundlich zum Termin. Weil du es kannst. Du weißt, wie du in Balance bleibst und dich in einen glücklichen, entspannten Zustand versetzen kannst.

Und so kannst du es generell in deinem Leben machen, kannst wieder mehr aus deinem Leben „rausholen“. Weil du Spaß, Freude und Leichtigkeit bei all deinen Aufgaben hast.

Überleg’ mal, erinnere dich an einen Tag in deinem Leben mit schönen Ereignissen. Zum Beispiel nach einer Beförderung oder einer bestandenen Prüfung oder beim Empfinden dieser Schmetterlingsgefühle😉

Du warst entspannt, gingst mit einem Lächeln durch die Straßen und/oder fuhrst lächelnd heim, oder? Kein Stolpern, kein Stau, keine grimmigen, schlecht gelaunten Gesichter konnten dich an diesem Tag aus der Ruhe bringen. Du warst so zu sagen in einem guten Zustand in dir selbst. Glücklich eben.

Genau so beim Thema Arbeit: Arbeit verbinden wir oft mit Streß. Wir nennen es oft „hart arbeiten“ müssen. Dabei ist es völlig egal, ob du hart, also vielleicht viel oder besonders schnell arbeiten musst – Hauptsache, du machst es in einem glücklichen Zustand! Das heißt, du solltest freudig und clever arbeiten. Nicht hart.

Ich mache meine Videos oder schreibe meine Blogartikel in der Regel auch ganz gemütlich und entspannt. Ich setze mich hin und nehme ein Video auf. Ich zünde eine Kerze an und schreibe diesen Artikel für dich. Ganz entspannt und mit Freude🙂

Nun würde ich mich sehr freuen, wenn auch du es schaffst, wieder dorthin zu kommen. In diesen Zustand innerer Balance. Diese Fähigkeit kann man nämlich trainieren. Man kann sich eine innere Stabilität und Balance aufbauen. 

Natürlich ist es nicht ganz so einfach, wie es sich hier anhören mag. Einfach entscheiden und glücklich sein – ja na klar, von wegen! Mag man denken….

Also bitte verstehe mich nicht falsch. Es geht hier nicht darum, Gefühle wie zum Beispiel Trauer zu unterdrücken. Vielmehr geht es darum, so zu sagen bewusst wahr zu nehmen. Mit innerer Sicherheit und Stabilität. Mit Klarheit. Auch in schwierigen Situationen.

Wenn du diese Balance findest, wirst du wieder ganz entspannt. Kannst langsam wieder mehr erreichen im Leben, alles mit innerer Ruhe, Zufriedenheit und Leichtigkeit angehen. Darum geht es mir! Mehr Freude im Leben, mehr Freude in DEINEM Leben😊

Wenn du diese Fähigkeit lernen, dich erinnern möchtest, können wir gerne mal darüber sprechen. Wir schauen dann, wo du jetzt stehst und wo du überhaupt hin möchtest. Gemeinsam besprechen wir, wie du zu einem freien und selbstbestimmten Leben findest. Hier erfährst du, wie es funktioniert

In diesem Sinne wünsche ich Euch frohe, besinnliche Weihnachten!🎅