Schleimfreie Heilkost – heute noch zeitgemäß?

Meine Erfahrungen

Mittlerweile kenne ich die schleimfreie Heilkost seit circa sechs Jahren und orientiere mich in der Praxis, also im Rahmen meiner eigenen Ernährung sowie in der Zusammenarbeit mit euch, auch gerne daran. 

Das bedeutet allerdings nicht, dass ich mich 100 Prozent schleimfrei ernähre oder es dir empfehlen würde.
Bei weitem nicht. Die Erfahrung habe ich bereits hinter mir, aber dazu später mehr 😉 

Als ich begann, mich mit der schleimfreien Heilkost auseinander zu setzen, ernährte ich mich bereits seit circa neun Jahren vegetarisch und dann schnell auch vegan. So erschien mir die schleimfreie beziehungsweise schleimarme Ernährung als der nächste, sinnvolle Schritt. Schnell war ich überzeugt und begeistert von ihrem Sinn und von Arnold Ehret’s im Prinzip sehr einfacher, übersichtlicher und natürlicher Vorgehensweise.

So startete ich vor circa fünf Jahren mit voller Begeisterung und quasi über Nacht mit der Anwendung. Ich bin also extrem schnell, man könnte auch sagen rigoros und über Nacht vorgegangen. Phasenweise kaum Fett, viel Rohkost etc. pp.

Anfangs war alles top…

Mein Körpergefühl war super, ich bemerkte zum Beispiel, dass die Regeneration beim Sport viel schneller war und ich immer mehr in kürzeren Abständen machen konnte. Ich war leistungsfähiger und hatte kaum noch Muskelkater.

Vielleicht kennst du das auch: Man ist begeistert, alles schmeckt so neu und gut und man fühlt sich fitter und erzählt seinen Freunden davon und so weiter und so fort. Mit der Rohkost ist das schließlich oft ähnlich: Anfangs scheint alles perfekt, doch dann…

Ich dachte damals jedenfalls, dass dies nun so perfekt weiter geht und hab’ mich ziemlich lange konsequent schleimarm ernährt. So von wegen: Jetzt habe ich mir ein paar Bilddarm-OPs angeschaut und mach das dann mal an mir selbst ium 1f609 Schleimfreie Heilkost - heute noch zeitgemäß? Allgemein

Nach ein bis zwei Jahren allerdings:

Fiel es mir auf, in welch Ungleichgewicht ich gekommen war. Ich musste feststellen, dass diese Ernährungsform eine starke körperliche Transformation bedeutet und heutzutage weit aus mehr bei der Umstellung zu beachten ist.

Es war gar nicht so leicht, mir dies einzugestehen. Ich wollte es kaum wahrhaben, dass mein Körper mir Symptome wie Müdigkeit, Gliederschmerzen, leichte Zahnschmerzen, oder eben Schleimabsonderung in Nasen, Augen und Co. bescherte.

Doch es half nichts. Wir möchten ja schließlich gesund durchs Leben hüpfen und so befasste ich mich auch mit dieser Thematik genauer…

Später verstand ich, dass ich meinen Körper in eine kleinere Heilkrise befördert hatte.

Die beschriebenen Symptome sind klare Zeichen einer Entgiftungsreaktion des Körpers, die sich durch das Loslösen bzw. Ausscheiden von Schadstoffresten ehemaliger Krankheiten aus dem Körper zeigt.

Am eigenen Leib durfte ich also erfahren und verstehen, dass man – bei aller Begeisterung für eine ganz natürliche Ernährung – immer wieder darauf achten sollte, gelöste Giftstoffe – ausreichend – aus dem Körper auszuscheiden.

Man kann sonst sehr schnell viel falsch und „kaputt“ machen. Es ist dabei unglaublich wichtig, gezielt und schrittweise vorzugehen und immer wieder längere Phasen einer gezielten Entgiftung, Ausleitung vorzunehmen. Wie genau du dies unterstützt, kannst du in diesem Blogartikel nachlesen.

Was kannst du daraus für dich mitnehmenium 1f9d0 Schleimfreie Heilkost - heute noch zeitgemäß? Allgemeinium 1f917 Schleimfreie Heilkost - heute noch zeitgemäß? Allgemein

Im Laufe der letzten Jahre, in denen ich euch begleitet habe, sah ich immer wieder, dass es anderen Menschen ähnlich ergeht. Teilweise heftige Gesundheitskrisen und Krankheiten auftreten und man versteht nicht, warum? Schließlich ernährt man sich endlich so gesund und wird trotzdem krank?

Das kann ich absolut nachvollziehen. Dass es auch anders sein kann, habe ich in den letzten Jahren bei zahlreichen Menschen und bei mir selbst beobachten können. Das möchte ich natürlich mit dir teilen…

Die Voraussetzungen für eine schleimfreie Heilkost sind heutzutage schlicht und einfach ganz anders. In Bezug auf Umweltbelastungen und -Gifte sind wir derzeit mit einer viel größeren Menge konfrontiert als früher:

Spritzmittel, Pestizide, Medikamente, Hybridfrüchte, Abgase, Geschmacksverstärker, Fertigessen und noch dazu viel weniger Bewegung als in vorigen Generationen ziehen ihre Kreise. Und das wird unglaublich unterschätzt. Auch mir ging es wie gesagt so.

Was du jetzt umsetzten kannst:

Tausche dich aus! Schau’ dir die Erfahrungen anderer Menschen genau an. Aktuelle Erfahrungen. Informiere dich, suche dir gegebenenfalls Hilfe und gehe schrittweise vor!ium 1f607 Schleimfreie Heilkost - heute noch zeitgemäß? Allgemein

Vielleicht stellst du auch fest, dass viele Menschen auf ihrem Reinigungsweg Probleme bekommen. Zahnprobleme, starke Gewichtsabnahme, fehlende innere Balance und vieles mehr.

Ehret selbst hat damals schon geschrieben, dass die schleimfreie Heilkost, dass der „Reinigungsweg“, unglaublich individuell ist und entsprechend individuell geschaut und vorgegangen werden sollte: 

Wie alt bist du, wie hast du dich bisher ernährt, welche Medikamente nimmst oder hast du genommen, welche Krankheiten hast du, wurdest du geimpft, wie und wo lebst du, wie haben deine Eltern gelebt?

Dies und vieles mehr sollte auf jeden Fall betrachtet werden.

7 Gründe Warum du nach der “schleimfreien Heilkost”
von Prof Arnold Ehret leben solltest!

Du benötigst mehr Unterstützung? ium 1f60a Schleimfreie Heilkost - heute noch zeitgemäß? Allgemein

Melde dich gerne bei mir, wenn du die geschilderten Phasen und Probleme kennst oder andere hast!

Kostenlos gebe ich dir erste Tipps und schaue vor allem, wie wir bei dir gezielt, individuell und nachhaltig, also über mehrere Monate, zu mehr Gesundheit und innerer Stabilität gelangen. 

Schau’ dich gerne auch noch etwas intensiver auf meinem YouTube-Kanal und diesem Blog um. 

Die Schriften und Bücher von Arnold Ehret sind ebenso hier auf meiner Webseite verlinkt.